Aktuelle Projekte


Montag, 29. Oktober 2018

19:00 Uhr Stephansdom, Wien

Gedenkfeier am Tag der Verurteilung von Sr. Restituta Kafka und komunistischen Freiheitskämpfern

 

Wir gedenken der vielen Männer und Frauen, die unter Einsatz ihres ganzen Seins dem Unrecht entgegentraten. Wir wollen ein Zeichen der Solidarität mit allen heute Verfolgten setzen, die aus politischer Unterdrückung und Elend flüchten. Mit Kammerschauspielerin Elisabeth Orth, Mayas Alkhatib, Gregor Mikl, Maren Rahmann, Harald Mally und Roswitha Oberfeld.


Veranstaltet von den Franziskanerinnen von der christlichen Liebe, österreichischen Kommunist_innen und der Fokolar-Bewegung.


Helene Kafka wurde am 1. Mai 1894 in Brno geboren. 1914 trat sie in die Ordensgemeinschaft Franziskanerinnen von der christlichen Liebe ein.
Unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft wurde sie wegen ihres unerschütterlichen Eintretens für Glauben, Recht und Menschenwürde zur Verbrecherin gestempelt und gemeinsam mit neun kommunistischen Widerstandskämpfer_ innen im Wiener Landesgericht durch Enthauptung ermordet.
Papst Johannes Paul II. sprach Sr. Restituta 1998 auf dem Wiener Heldenplatz selig. Ihr liturgischer Gedenktag ist der 29. Oktober (Tag des Todesurteils 1942).